Matinée für Lesotho am 24.09.2017

Am Sonntag den 24.09.2017 beginnt mit der Matinée des CYPRIAN ENSEMBLES FREIBURG eine Reihe von Matinéen zugunsten „Children of Lesotho“.

Diese werden in loser Folge jeweils sonntags um 11.30 Uhr im Vortragssaal des Brüderbaus stattfinden.

Die Partnerschaft des Kollegs St. Sebastian mit der Kingsgate Primary School in Lesotho entwickelte sich in den letzten beiden Jahren.

Unterstützt vom Freundeskreis “Children of Lesotho“ gab es in der Zwischenzeit einige persönliche Kontakte. So reiste eine Delegation aus Stegen im Herbst 2015 in die Enklave, ebenso kam es zum Gegenbesuch der Schulleiterin der Schule im Sommer 2016.

Erfreulicherweise fahren demnächst schon zum zweiten Mal Schüler zu einem Freiwilligendienst nach Afrika. Dazu gibt es einen regen Briefkontakt zwischen den Schülern beider Schulen.

Ziel dieser Matinéen ist es, die Schule, deren engagierte Lehrer und die Schulleiterin zu unterstützen. Im Moment gibt es einige wichtige Investitionen, wie z.B. der Bau einer Toilettenanlage, die Renovierung der Dächer um nur die wichtigsten zu nennen.

Nach der Matinée wird es -bei einem kleinen Snack- die Möglichkeit zum Austausch geben. So stehen neben den Mitgliedern des Freundeskreises auch die SchülerInnen des Freiwilligendienstes zur einem Gespräch zur Verfügung.

Das 2009 vom Pianisten Carl- Martin Buttgereit gegründete CYPRIAN ENSEMBLE FREIBURG spielt in der Besetzung Doris Marronaro- Flöte, Tomohisa Yano- Violoncello und Carl- Martin Buttgereit- Klavier. Die Musiker stellen den gesamten Erlös der Matinée der Schule in Lesotho zur Verfügung. Zu Gehör kommen Werke von Gaubert, Mouquet und Kapustin.

Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, eine Platzreservierung ist nicht möglich

 

Weitere Informationen finden Sie im Flyer zur Matinee für Lesotho

Brüderbau Kolleg St. Sebastian

Hauptstraße
79252 Stegen
Web: children-of-lesotho.org